Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesucht!

Dieses StadtWiki wurde zuletzt (Stand Juli 2019) nur selten aktualisiert und ergänzt. Bitte ergänze doch etwas, wenn du etwas weißt und beitragen möchtest. Auf den Hilfeseiten steht, wie es geht.

Der Trägerverein überlegt, das ReutlingenWiki sonst zur Mitte 2020 stillzulegen.

Schwörtag

Aus ReutlingenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fest mit einem alten Ritual: dem Schwur des Stadtoberhaupts an die Bürger seiner Stadt. Nachdem er im Jahr 1802 mit dem Verlust des Status Reutlingens als freie Reichsstadt abgeschafft wurde, hat man ihn im 21. Jahrhundert - genauer im Jahr 2004 wieder eingeführt.

[Bearbeiten] Über die Geschichte

Der Schwörtag war in der Reichsstadt Reutlingen vom 14. Jahrhundert bis zum Jahr 1802 das zentrale politische Ereignis und zugleich ein allgemeiner Festtag: „ein Tag demokratischen Frohsinns", wie ihn der Chronist Christoph Friedrich Gayler bezeichnete. Dieser Tag, immer am zweiten Sonntag nach dem 4. Juli, dem Ulrichstag, begangen, war der Tag, an dem jedes Jahr aufs Neue einerseits die Bürgermeister der Reichsstadt gewählt, vorgestellt und vereidigt wurden, andererseits die Bürgerschaft auf die neue Regierung eingeschworen wurde. Die Bedeutung des Schwörtags erklärt sich aus der aus dem Jahr 1374 stammenden Verfassung der Reichsstadt.(Quelle: GEA-Dokument von Dr. Werner Ströbele über die Wurzeln des Schwörtags)

[Bearbeiten] Traditionelle Gruppen beim Schwörtag


[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Support
Werkzeuge