Römerschanze

Aus ReutlingenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stadtteil von Reutlingen, das Zentrum liegt südlich-westlich der Kreuzung von Dietweg und Rommelsbacher Straße. Der Name deutet auf eine römische Wehranlage hin - ein Schanze, daher auch Schanzenstraße.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Nutzung des Stadtteils

Die Römerschanze ist in erster Linie ein Wohngebiet. Viele der dort stehenden Wohngebäude sind Reihenhäuser, die teilweise noch aus der Zeit vor dem 1. Weltkrieg stammen.

[Bearbeiten] Geschichte

Zunächst als Arbeiterwohnsiedlung für das Gustav-Wagner-Werk gedacht wurde das Gebiet zusätzlich nach Ende des 1. Weltkrieges als Flüchtlingssiedlung für Flüchtlinge aus den im 1. Weltkrieg verlorenen Gebieten des heutigen Polens, sog. Sudetendeutsche, verwendet. Dabei wurden teilweise Bauten hochgezogen, die sich weniger an Stabilität, sondern an Bauzeit orientierten. Erst nach und nach entwickelten sich die Gebäude von den ursprünglichen Baracken zu den jetzigen Reihenhäusern.

Während des 2. Weltkrieges entstand entlang der südlichen Justinus-Kerner-Straße (gegenüber des heutigen Möbelhauses Rieger) ein Arbeitslager für russische Kriegsgefangene. Heute erinnert eine Gedächtnisplakette an die Menschen, die dort inhaftiert waren.

[Bearbeiten] Religion

Sowohl die Katholische Kirche als auch die evangelische Kirche sind in diesem Stadtteil vertreten. Die katholische Kirche ist vertreten durch das katholische Pfarramt St. Peter und Paul, die evangelische Kirche ist durch die Auferstehungsgemeinde vertreten. Die Auferstehungsgemeinde gehört mit ca. 3.400 Mitgliedern zu einer der größeren Reutlinger Kirchengemeinden und steht zur Zeit unter der Leitung von Pfarrer Albrecht Ebertshäuser und Pfarrerin Corinna Schmohl

[Bearbeiten] Auferstehungskirche

Die evangelische Auferstehungskirche wurde 1957 erbaut und 1979 nach den Plänen des Architekten Herrn Professor Erich Fritz, der ein Jahr später verstarb, erweitert. Die Kirche wurde in den Jahren 1992 und 1993 unter der Leitung von Dipl. Ing. Eugen Riehle renoviert. Im Zuge der Rennovierung erhielt der Kirchenraum seine beiden Kronleuchter.

Zur Kirche gehört ein weiteres Gebäude, in denen die Jugendräume der Kirche und der Kindergarten untergebracht sind.


[Bearbeiten] So sieht man's aus der Luft

UNIQ5d301b065364bcd0-googlemap-00000001-QINU Im Süden ist die Römerschanzen-Schule zu sehen, im Norden der Friedhof Römerschanze.

[Bearbeiten] Quellen

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Support
Werkzeuge