Joachim Liebchen

Aus ReutlingenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Joachim Liebchen (* 1932 in Paoking) ist ein deutscher Autor.

[Bearbeiten] Leben und Werk

Liebchen ist in China geboren und wuchs in Bad Liebenzell auf. Nach dem Besuch des Lehrerseminars in Nagold studierte er an der Pädagogischen Hochschule in Weingarten; danach Studium der Sonderbädagogik in Stuttgart und Tübingen. Ausbildung am Werklehrerseminar Esslingen in den Bereichen Holz, Metall, Papier und Keramik. Er war bis 1994 als Lehrer und Schulleiter an der privaten Oberlinschule der Gustav Werner Stiftung in Reutlingen berufstätig. Seine Schwerpunkte lagen in Kunst- und Werkerziehung.

Aufgaben in der Lehrerbildung: Werkerziehung für Sonderschullehrer in Stuttgart und Reutlingen. Referate, Lehrgangsleitungen an den staatlichen Akademien Calw und Comburg. Bildungsplanarbeit für das Fach Bildende Kunst. Autor der Fachbuchreihe "Heilpädagogisches Werken" (1966-1970), auch zahlreicher Veröffentlichungen in Fachzeitschriften. Dozent für Werkerziehung an der Heilerziehungspflegeschule auf dem Traifelberg. Kursleiter für keramisches Gestalten im Haus der Familie Reutlingen. Private Beschäftigung mit bildender Kunst. Mitgliedschaft in verschiedenen Kunstvereinen wie der Reutlinger Hans-Thoma-Gesellschaft. Seit 30 Jahren Leiter der Sektion Reutlingen-Tübingen der Griffelkunst-Vereinigung Hamburg-Langenhorn.


[Bearbeiten] Schriften


[Bearbeiten] Weblinks

Vorlage:Personendaten
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Support
Werkzeuge