Georgenberg

Aus ReutlingenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bilder bei FlickR zum Thema Reutlingen und Georgenberg:

Der Georgenberg (602 m über NN) ist neben der Achalm der zweite Reutlinger "Hausberg". Der Stadtteil Georgenberg ist nach ihm benannt.

Er ist ein kegelförmiger Berg prähistorisch-vulkanischen Ursprungs, der im Süden von Reutlingen die Gemarkungsgrenze mit dem Westen von Pfullingen bildet, wobei der größte Teil des Berges einschließlich seines Gipfels auf dem Gebiet Pfullingens liegt.


Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Nutzung

Im Jahr 2009 wurde hier gerodet, um wieder Weinbau möglich zu machen.

Zitat aus dem GEA:
PFULLINGEN. Bis in die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg hinein wurde die sonnige Lage des Pfullinger Georgenbergs als Weinanbaugebiet genutzt. Jetzt will die Stadt die Geschichte wieder aufleben lassen: Teile der historischen Terrassenanlage werden rekonstruiert.(Quelle: http://www.gea.de/detail/1338838)
Siehe auch dazu: Video zum Georgenberg-Weinbau-Projekt


[Bearbeiten] Name

Der Name geht auf den heiligen Georg zurück, den Drachtentöter - ob damit die vulkanische Gefahr sinnbildlich mitgebannt werden sollte, ist naheliegend, aber nicht gewiß. (wer es besser weiß, darf es hier gerne reinschreiben, Danke! :-)


[Bearbeiten] Was hier ist


[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Support
Werkzeuge